Fragen?

Auf dieser Seite finden Sie die Antworten auf die häufigsten Fragen, die mir gestellt werden.

Es gibt einige Fragen, die mir immer wieder von potenziellen Auftraggebern gestellt werden. Vielleicht haben auch Sie sich schon gefragt, was Sie im Vorfeld eines Auftrags tun können oder wie dieser möglichst effizient umgesetzt werden kann? In dem Fall finden Sie hier möglicherweise schon die passende Antwort – und sonst können Sie sich ja einfach unverbindlich melden.

Was kostet eine Website?

Die beliebteste Frage ist zugleich auch die, die sich am schwersten beantworten lässt. Fast jedes Produkt kostet in Abhängigkeit seiner „Ausstattung“ schließlich unterschiedlich viel, ob es nun eine Pizza, ein Fernseher oder ein Auto ist. Auch die Kosten für eine Website hängen davon ab, was Ihre individuellen Wünsche sind und welchen Umfang das finale Produkt haben soll. Feste Pauschalpreise sind unter diesen Umständen natürlich nur dann sinnvoll, wenn Ihre Wünsche einem ganz bestimmten Paket entsprechen, das genau so auch beliebig vielen anderen Kunden angeboten werden könnte – aber dann bekommen Sie eben auch nur ein Produkt von der Stange. Konkrete Angebote ergeben sich deshalb immer erst unter Berücksichtigung Ihrer Wünsche und der bereits bestehenden Inhalte. Grundsätzlich sollten Sie für eine individuelle Website vorsichtshalber mindestens mit einem Budget im mittleren dreistelligen Bereich kalkulieren, die Umsetzung auf Basis eines Content Management Systems liegt in der Regel deutlich darüber.

Was sollte vorbereitet werden?

Foto: Viktor Hanacek

Kurz gesagt: Möglichst alles, was Sie vorbereiten können. Zunächst einmal sollten Sie sich natürlich Gedanken über die Inhalte Ihrer Website machen, sprich welche Informationen Sie dort bereitstellen möchten. Das betrifft nicht nur Texte, sondern auch Fotos und Grafiken, die Sie verwenden möchten. Sofern Sie bereits ein Corporate Design z.B. für Ihr Briefpapier oder Visitenkarten verwenden, sollte dies natürlich nach Möglichkeit auch für das Design der Website aufgegriffen werden.
Beim Design lohnt sich oft der Blick auf andere Websites, die Ihnen als Inspiration dienen können, um Ihre Wünsche möglichst konkret äußern zu können – was die Umsetzung für mich natürlich auch deutlich einfacher macht. Es muss übrigens nicht immer ein professionelles Mockup sein, auch die klassische Variante mit Stift und Papier erfüllt natürlich ihren Zweck.

Wie läuft der Auftrag ab?

Wenn Sie sich entscheiden, mich mit der Erstellung (oder Überarbeitung) Ihrer Website zu beauftragen, werden wir zunächst einmal besprechen, welche Wünsche Sie im konkreten Fall haben. Auf Basis dieser Vorgaben erhalten Sie ein unverbindliches Angebot und können anschließend überlegen, ob sich dieses mit Ihrem Budget vereinbaren lässt. Falls das nicht der Fall ist, kann auch geprüft werden, welche Punkte des ursprünglichen Auftrags eventuell später noch erledigt werden können.

Foto: Viktor Hanacek

In den meisten Fällen wird ein Angebot mit einem Pauschalpreis gewünscht. Das bedeutet allerdings auch, dass lediglich die im Angebot festgehaltenen Punkte erledigt werden. Ich bitte um Verständnis, dass eine getroffenen Vereinbarung nicht mehr verändert oder nachverhandelt wird – bei zusätzlichen Wünschen erstelle ich gerne ein zusätzliches Angebot. Ausgenommen davon sind selbstverständlich kleine Änderungen, über die dann im Einzelfall kurzfristig entschieden wird. Nach Erteilung des Auftrags vereinbaren wir ggf. noch einen Zeitraum, in dem mir notwendige Dateien oder Informationen zur Verfügung gestellt werden (bspw. ein Logo, Farbwerte, Schriftarten, Fotos, etc.) und in welchem Zeitraum der Auftrag erledigt wird. Hierfür ist wichtig, dass Sie sich ebenso an die Fristen halten wie ich, da ich meine Ressourcen entsprechend einplanen muss. Planen Sie also lieber etwas mehr Vorlaufzeit ein, falls Sie nicht alle nötigen Materialien kurzfristig zur Hand haben.

Wie wird die Website ggf. aktualisiert?

Foto: Viktor Hanacek

Sofern Sie über eine Website auf Basis eines Content Management Systems verfügen, können Sie Anpassungen in der Regel sogar selbst vornehmen. Falls Sie das nicht können oder wollen, unterstütze ich Sie natürlich gerne dabei — im Normalfall auch, wenn ich Ihre Website gar nicht selbst entwickelt habe. Das Prinzip für Überarbeitungen einer Website ist dann grundsätzlich dasselbe wie für neue Aufträge, nur sind die Aktualisierungen in der Regel mit geringerem Aufwand verbunden. Auch hier bekommen Sie vorab ein entsprechendes Angebot, lediglich bei geringen Anpassungen sind diese „mal eben“ durchzuführen. Auch darüber muss dann im Einzelfall entschieden werden.

Wie bringe ich meine Website bei Google ganz nach vorne?

Foto: Viktor Hanacek

Grundsätzlich sollte man in punkto Suchmaschinenoptimierung vor allem zwei Dinge wissen: Es braucht Geduld und Kontinuität. Das Feld ist eine durchaus komplexe Angelegenheit und erfordert eine regelmäßige Überarbeitung zumindest einzelner Bereiche einer Website. Denn Suchmaschinen bewerten grob zusammengefasst die Inhalte einer Website, die Relevanz, die diese für die User haben, und im Idealfall vorhandene Empfehlungen anderer Websites für die eigene (in Form von Links).

Um der eigenen Website zu einer guten Sichtbarkeit in den Suchergebnissen zu verhelfen, sind gute Inhalte deshalb unverzichtbar. Hier kommt es vor allem auf vernünftige Texte an und dabei ist im Normalfall der Seitenbetreiber selbst gefordert. Der Anspruch „Bringen Sie meine Website mindestens auf Platz 3 bei Google“ ist im Normalfall nicht zu erfüllen – einerseits, weil diese Forderung extrem ungenau ist (wie lautet denn die Suchanfrage?), andererseits, weil hier so viele Faktoren eine Rolle spielen, dass nur absolute SEO-Spezialisten eine gewisse Garantie dafür geben können. Was ich garantieren kann, ist, dass das aber auch ganz schön teuer werden wird. Ich selbst werde daher keinerlei Versprechungen bezüglich des Suchmaschinen-Rankings machen.